Telefonnummer:



08552/91700

Besuchen Sie uns:



BGG | Buchdruckergasse 2 | 94481 Grafenau

© 2013 by BGG

       Gastsprecher - aus aller Welt

                                                     (in alphabetischer Folge)

Philip Asamoah

Grossbritannien

Rev. Philip Asamoah wurde 1957 in Ghana geboren und erhielt als Kind die Möglichkeit zur Methodisten Missionary School zu gehen. Nach der Schulausbildung diente er neun Jahre als Soldat in der ghanaischen Armee. Nach einer besonderen Begegnung mit Gott wurde Rev. Asamoah im Jahre 1993 in den vollzeitlichen Dienst als Pastor und Lehrer berufen.

 

David Hogan

Mexiko

David Hogan wurde in Nordlouisiana geboren und wuchs auch dort auf. Bereits Hogans Vorväter predigten das Evangelium, doch nachdem Hogan viele Jahre mit dem Evangelium umgeben worden war, rebellierte er gegen Scheinheiligkeit und Gott und lebte ein hartes Leben mit Alkohol, Gangs und Gewalt. Er kam zum Glauben und gründete eine Gemeinde in Mexiko.

André Jackson

Amerika

 

Seit geraumer Zeit hat André den Ruf mehr nach Deutschland zu kommen, um hier zu dienen und am Aufbau des Leibes Christi mitzuwirken.Es ist für uns eine besondere Freude, da er in vielen Gebieten der Vereinigten Staaten durch seine Hingabe an Jesus Christus bekannt geworden ist.

So sind in seinen Seminaren Menschen befreit und geheilt worden, z. B. von Krebs – oder konnten nach den Seminaren ohne Rollstuhl nach Hause gehen.

Gerda Leithgöb

Südafrika

Gerda Leithgöb aus Südafrika diente in unserer Gemeinde mehrmals mit Lehre und Gebetseinsätzen.

 

Zum Dienst von Gerda Leithgöb / Herald Ministry hier die gekürzte deutsche Version ihrer Homepage:



Herzlich willkommen bei Herald Ministry



Obwohl das offizielle Gründungsdatum März 1995 ist, begann unser Dienst schon 1979 in Südafrika, wo Gerda Leithgöb in den 80- er Jahren half den Gebetsdienst für das Land aufzubauen.

Hans und Gerda Leithgöb sind Gründer des Herald Ministry Dienstes mit Hauptsitz in Pretoria, Südafrika. Dieser Dienst geht seiner Aufgabe auf nationaler und internationaler Ebene in mehreren Kontinenten nach und arbeitet mit vielen anderen Gebetsdiensten weltweit zusammen.

Elisabeth Syré

Südafrika

 

Elisabeth Syré aus Kapstadt, Süd Afrika ist verheiratet und hat 2 Kinder und 3 Enkelkinder. Sie wohnt seit 45 Jahren in Süd Afrika.
Sie ist eine Holocaust Überlebende. Als kleines Baby wurde sie am Ende des Krieges von Christen in Holland versteckt und beschützt. Ihr Glaubensdurchbruch kam in England als sie Studentin war.
Durch Corrie ten Boom bekam sie im Jahr 1967 den Ruf in allen Nationen zu dienen.Corrie ten Boom prophezeite über ihr Leben, dass Elisabeth viele Wege gehen würde um trockenes Gebiet zu bewässern und um Risse zu kitten (Jes. 58:11+12).

Please reload